Andrina Jörg, "Flora&Fauna" 2000

Aktuell


Feb 18 17

DANS QUELLE MESURE

abgelegt unter:

Beat Zoderer

24. Februar – 28. April 2018

Galerie Semiose Paris

Opening: Samstag, 24. Februar 2018, 11 – 21 Uhr

http://www.semiose.fr

Aktuell


Feb 18 17

AUSSTELLUNG

abgelegt unter:

Christine Knuchel

19. April – 12. Mai 2018

Galerie Lindenhof Zürich

Vernissage: Donnerstag, 19. April, 17 bis 20 Uhr
Finissage:
Samstag, 12. Mai, 11 bis 15 Uhr, mit einem Glas Wein zusammen mit der Künstlerin

https://www.artprojectstaffelbach.ch

 

Aktuell


Feb 18 17

AUS DEM AARGAUER AQUARELLKASTEN

abgelegt unter:

Hans Anliker, Agnes Barmettler, Hans-Rudolf Fitze, Otto Grimm, Bruno Landis, Stefan Muntwyler, Sara Rohner, Willi Schoder

11. – 25. März 2018

Altes Gemeindehaus Wölflinswil

Vernissage: Samstag, 10. März 16h, Text Christian Haller
Vortrag zum Aargauer Aquarellkasten:
Mittwoch, 21. März 19.30h, Stefan Muntwyler

Öffnungszeiten: Samstag + Sonntag 13.30-16h
Adresse: Altes Gemeindehaus, Dorfplatz 78, 5063 Wölflinswil

www.dorfplus.ch

Aktuell


Feb 18 17

DIMENSION DER FARBE

abgelegt unter:

Anja Braun, Patrick Rohner, Maria Magdalena Z’Graggen

23. Februar – 22. April 2018

Trudelhaus Baden

Vernissage:
Donnerstag, 22. Februar 2018, 18.30 Uhr
Führung:
Sonntag, 4. März, 15 Uhr
Werkgespräch:
Freitag, 23. März, 18.30 Uhr
Finissage:
Sonntag, 22. April, 15 – 17 Uhr

http://www.visarte-aargau.ch/ausstellungsraum/index.html

Aktuell


Feb 18 14

Welcome Apéro für Haitham Haddad

abgelegt unter:

visarte.aargau und der Verein Q begrüssen den Kronenatelier Künstler Haitham Haddad aus Palästina mit einem Welcome-Apéro.
Haitham Haddad weilt nun seit einem Monat in Aarau. Gerne lernt er die lokalen Künstler/-innen und Kunstinteressierte kennen und stellt sich, seine Arbeit und seine Pläne für den Aufenthalt in Aarau vor.

Das Apéro findet statt am Donnerstag, 22. Februar um 18.30 im Kunstraum Aarau.
Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste.

Herzlichen Dank an Kunstraum Aarau für die Gastfreundschaft!

Infos:
Kunstraum Aarau
Ochsengässli 7, Aarau

Aktuell


Feb 18 14

NEIN ZU «No-Billag-Initiative»

abgelegt unter:

Liebe Mitglieder
Liebe Künstlerinnen und Künstler
Liebe Kulturinteressierte

Die Abstimmung scheint noch weit weg zu sein. Ende Jahr haben nebst Parteien und Gewerkschaften viele Gruppierungen begonnen zu mobilisieren. Grund dafür sind die radikalen Forderungen der «No-Billag-Initiative». Eine reale Gefahr für Demokratie, freie Information und Service Public. Nicht zuletzt sind auch wir Kunstschaffenden ernsthaft davon betroffen.

Die Initiative schreibt in der Verfassung fest, dass alle TV- und Radio-Konzessionen aufgelöst und neu verhandelt werden müssen. Der Meistbietende erhält den Zuschlag.
Auch wird in der Verfassung festgeschrieben, dass Medien nicht mehr vom Staat subventioniert werden dürfen.
Nicht nur das SRF, sondern auch 34 private Lokalradios und Regional-TV-Sender sind bei einer Annahme der Initiative existentiell bedroht, da auch diese heute einen Teil der BILLAG- Erträge erhalten.

Eine funktionierende Demokratie braucht staatliche Medien. Nur so haben alle Gesellschaftsschichten, ob Minderheit oder Mehrheit, die Garantie, dass ihre Anliegen wahrgenommen werden. Wird die No-Billag Initiative angenommen, werden wir nur noch die bestbezahlten Meinungen hören.

40 Jahre ohne staatliche Medien haben in den USA zu verheerender Desinformation und fast schon Dummheit geführt, die in einem Politiker wie Trump ihre vorläufige Spitze gefunden hat.

Man stelle sich zudem bei einer Annahme der Initiative die Folgen für die Kultur vor:
Lokale Bands werden nicht mehr in den Lokalradios gespielt und verlieren geschätzt mindestens 25% ihrer Einnahmen. Musikfestivals verlieren ihre lokalen Medienpartner und sind so auf neue und zahlungspflichtige Medien angewiesen.

Viele Filmproduktionen werden nach wie vor vom SRF unterstützt. Es werden somit in Zukunft entweder weniger Filme produziert oder es gehen mehr Gesuche bei Kantonen, Bund und Stiftungen ein.

Radiosender, die Minderheiten als Sprachrohr dienen, werden nicht mehr subventioniert und gehen somit auch auf die Suche nach Geldern z.B. bei Stiftungen. Wir alle wissen, wie hart es bereits heute ist, finanzielle Beiträge für Projekte zu finden. Dies wird noch härter werden, denn Kunst, Kultur, Film, Soziales, Integration, Jugendkultur und Minderheiten werden noch mehr gegeneinander „fundraisen“ müssen.

Die „Gratismentalität“ kann verheerende Folgen haben.

Es gibt ein ganzes Spektrum an Gründen, die Initiative nicht anzunehmen und sich im Freundeskreis dagegen einzusetzen – lokal oder national. Die Infos von visarte.schweiz habt ihr alle bereits erhalten:
Aufruf der Kulturschaffenden – NEIN zu No Billag

Doch auch auf regionaler Ebene wird mobilisiert wie zum Beispiel:
Regionalkomitee Aargau Nein zur «No-Billag-Initiative»

Kanal K, das Regionaljournal Aargau Solothurn, Tele M1, Musik-Clubs und Kulturveranstalter, Filmschaffende, Musikschaffende, politische Parteien und Gruppierungen, Sportvereine… sie alle sind direkt oder indirekt abhängig von den „Radio und TV-Empfangsgebühren“, welche durch die «No-Billag-Initiative» abgeschafft werden sollen. Am 4. März 2018 wird in der Schweiz über diese Initiative abgestimmt, die in ihrem Kern primär gegen die SRG gerichtet ist. Die Folgen sind aber viel umfassender – und werden auch bei uns spürbar sein. Letztlich werden mit dieser Initiative die grundlegenden Werte der Schweiz in Frage gestellt.

Gründe für ein Nein zur «No-Billag-Initiative» aus regionaler Sicht.

Daher suchen wir Personen aus dem Aargau, die sich für ein Nein zur «No-Billag-Initiative» einsetzen. Jetzt beitreten oder spenden.

Es wäre schön würdet ihr auch die Nein zur No- Billag Mobilisierung unterstützen.
Der Vorstand visarte.aargau

Aktuell


Jan 18 17

KUNSTWORT & BILDTEXT

abgelegt unter:

u.a.Mireille Gros, Sadhyo Niederberger, Ursula Rutishauser…

10. Februar – 25. März 2018

Kunsthaus Zofingen

Im Kabinett: Sonderausstellung Forum Künstlerbuch Basel

Vernissage Samstag, 10. Februar 17 Uhr
Es spricht: Irene Müller, Kunstwissenschaftlerin
Episoden aus «I WANT TO SAY SOMETHING» Performance von Martina-Sofie Wildberger

Lehrerveranstaltung Dienstag, 13. Februar 17:30 Uhr
Einblick in das Jahresprogramm 2018 mit Ausstellungsbesichtigung

Öffentliche Führung Sonntag, 18. Februar 14 Uhr

Forum für zeitgenössische Kunst Mittwoch, 21. Februar 20 Uhr
Künstlergespräch zur Ausstellung mit Rundgang und praktischen
Arbeitsbeispielen. Eintritt frei.

Podium: «Zwischen Pixel & Print» Donnerstag, 1. März 19 Uhr
Diskussionsleitung: Markus Kirchhofer, freier Autor
Gäste: Roland Früh, Kunstbibliothek Sitterwerk, St. Gallen / Ursula Rutishauser, Künstlerin / Prof. Max Spielmann, Institut HyperWerk, HGK/FHNW Basel, Eintritt: CHF 10.–

Vermittlung Spezial: Papierschöpfen Samstag, 10. März 13–17 Uhr
Workshop Papierschöpfen mit der Papiermühle Basel
Kosten: CHF 80.–, Anmeldung: info@kunsthauszofingen.ch

Matinee Konzert: «PEGASOS – ÖSTLICHE PERKUSSION» Sonntag, 11. März 11 Uhr
mit Didine Stauffer, Eintritt: CHF 15.– / ermässigt CHF 10.–

Vermittlung Spezial: Buchbinden Samstag, 17. März 13:30–17 Uhr
Workshop Buchbinden und Umschlag gestalten mit dem Künstler Edwin Heim, Kosten: CHF 30.–, exkl. zusätzliches Papier
Verbindliche Anmeldung: info@kunsthauszofingen.ch

Workshop-Kombi Papierschöpfen und Buchbinden CHF 100.–

Finissage Sonntag, 25. März 16 Uhr

http://www.kunsthauszofingen.ch/aktuell

 

Aktuell


Jan 18 16

FIELDS OF DISAPPEARANCE I

abgelegt unter:

u.a. Marianne Engel

18. Januar – 17. Februar 2018

Binz 39 Zürich

Eröffnung: 18. Januar 2018, ab 18 Uhr
Führung: 1. Februar 2018, 18 Uhr

http://www.binz39.ch

Aktuell


Jan 18 16

HAITI – DIE ENDLOSE BEFREIUNG

abgelegt unter:

Thomas Kern

15. Februar – 27. Mai 2018

Kantonsspital Aarau

Vernissage: 
Donnerstag, 15. Februar 2018, 18.30 Uhr
Einführung: Sadhyo Niederberger, Kunstbeauftragte

Führungen:
Sonntag, 11. März 2018, 11 Uhr
Mit Thomas Kern

Donnerstag, 22. März 2018
18 Uhr mit Thomas Kern
19 Uhr Lesung „Haiti – Die endlose Befreiung“

Finissage: Sonntag, 27. Mai 2018
11 Uhr Führung mit Thomas Kern

https://www.ksa.ch/patienten-besucher/aufenthalt-im-ksa/kunst-im-ksa

Aktuell


Jan 18 16

LESSONS FROM THE SIDEWALK

abgelegt unter:

Thomas Kern

26. Februar – 25. Mai 2018

Rathaus der Stadt Aarau

Vernissage:
Freitag, 23. Februar 2018, 19 Uhr
Begrüssung: Daniel Siegenthaler, Stadtrat
Ansprache: Guido Nussbaum

Öffentliche Führung durch die Ausstellung: Samstag, 10. März 2018, 14 Uhr
Thomas Kern ist anwesend.

http://www.aarau.ch/xml_1/internet/de/application/d125/d3963/d2991/d1472/f1504.cfm

Älter