Archiv

Gastspiel 06. Judit Villiger

ALS OB - Befragte Gewissheiten. Mit Hannes Brunner, Renate Flury, Sarah Hugentobler, Herbert Weber
geschnittenagendaklein-brunner_kopie.jpg
Posted in: Ausstellungen
03. Mai 2019   -   16. Juni 2019
Öffnungszeiten
Freitag: 14 Uhr - 18 UhrSamstag: 14 Uhr - 17 UhrSonntag: 14 Uhr - 17 Uhr
Veranstaltungen:
  1. 02. Mai 2019 | 17 Uhr - 19 Uhr

    Vernissage

  2. 10. Mai 2019 | 17.00

    Musikalische Performance mit Saxophon-Duo eventuell. Komposition von Felix Baumann, konzipiert für die Ausstellungsräume

  3. 17. Mai 2019 | 17.00

    Kurzfilmvorführung «Astronauten» von Sara Hugentobler mit anschliessendem Gespräch zwischen Künstlerin und Kuratorin Judit Villiger

  4. 16. Juni 2019 | 11.00 - 13.00

    Finissage

Veranstaltungsort
TRUDELHAUS Baden
Obere Halde 36
http://www.trudelhaus-baden.ch

Alltagssituationen, vermeintliche Wirklichkeit und mediale Sichtweisen im künstlerischen Fokus.  

Die künstlerischen Strategien der vier mit der Ostschweiz verbundenen Kunstschaffenden nähren sich aus der Auseinandersetzung mit Alltagssituationen und medialen Sichtweisen. Aus der Beschäftigung mit Darstellungsformen der Kunst befragen sie auf einer vordergründig spielerisch-leichten Ebene vermeintlich gegebene Wirklichkeiten. Während Sarah Hugentoblers mehrfaches Ich mit Bildschirm und Kamera kommuniziert, um die Erde aus einer Raumkapsel zu beschreiben, laden Hannes Brunners Tischobjekte «Falltüren» ein, wie Alice im Wunderland die Reise in eine andere Welt anzutreten. Herbert Weber experimentiert als Fotograf mit dem eigenen Ich in Raum und Zeit, um sich im Spiegel seiner Bilder selber zu begegnen. Renate Flurys leere Ummantelungen wirken wie Kokons ihrer ausgeschlüpften Ideen.

 

Hannes Brunner, *1956 Luzern, lebt derzeit in Berlin und Zürich. Brunners bildhauerische Arbeit kombiniert Kunstprojekte diverser Medien, einschließlich sozialer Prozesse wie die digitale Kommunikation und deren Übersetzung in reale physische Räume.


Sarah Hugentobler, *1981 Bern. 2010 wurde sie mit dem Swiss Art Award und 2017 dem Belgrad Stipendium des Kantons Thurgau ausgezeichnet. Hugentobler geht in ihren Videos, in welchen sie in der Regel als Protagonistin, Gegenspielerin und Regisseurin agiert, von realen Räumen und Situationen aus, welche sie durch Vervielfältigung ins Abstrakte und Absurde führt.

Renate Flury, *1953 in Zürich. Seit 2000 mit der Diagnose MS. Renate Flury nennt ihre Werkserie «Nichtsumärmel» und weist mit der poetischen Umschreibung darauf hin, dass in der Leere ihrer Skulpturen Undefiniertes haust. Mit ihrer Vorgehensweise verfolgt sie eine radikale Umdeutung des Skulpturalen.

Herbert Weber, *1975, lebt und arbeitet in St.Gallen. Weber hat an der Fachklasse Fotografie der Hochschule der Künste in Zürich studiert und leitet heute den Ausstellungsaufbau am Fotomuseum in Winterthur. Seit mehr als zehn Jahren untersucht Weber das Medium Fotografie, indem er die Bildfläche einer Bühne gleichsetzt.

Random